Kostenloser Rückversand
Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller

Handtücher mit Fransen: So praktisch ist der schöne Trend

Sommerlicher Begleiter: Handtuch mit Fransen

Locker und fröhlich wirken die sommerlichen MÖVE Kollektionen mit Fransen und rufen förmlich nach warmen Tagen mit viel Sonnenschein. Leichte Fransenhandtücher sind ein aktueller Trend an Stränden, in Schwimmbädern oder im Spa und sehen nicht nur toll aus, sondern sind auch funktional. Natürlich sind sie in erster Linie zum Abtrocknen da, aber sie sollten auch für andere Zwecke nicht in der Strandtasche fehlen! Wir schauen uns in diesem Beitrag an, woher die Fransenhandtücher kommen und was man damit alles machen kann.

Woher kommen die Hamamtücher mit Fransen?

Handtücher mit Fransen kennt man aus Mittelmeerländern wie der Türkei oder Ägypten. Als Hamamtuch ist es im Orient schon lange bekannt und der klassische Begleiter im Hamam, einer besonderen Art öffentlicher Badeanstalt. Dort nennt man das ursprüngliche schmale Tuch auch „Pestemal“. Mittlerweile sind Hamamtücher meist so groß, dass man sich ganz darin einhüllen kann.

Sie sind meist dünn gewebt und dienen vor allem dazu, sich während des Aufenthalts im Bad zu bedecken – textilfreies Saunieren ist eben nicht überall Standard. Oft haben Hamamtücher knallige Farben, aber auch Querstreifen sind typisch für diese Art Handtuch.

Die Fransen entstehen aus den Kettfäden, den Längsfäden, der Tücher. In der traditionellen Herstellung in kleinen Dörfern werden sie oft am Schluss per Hand verknotet. Bei der maschinellen Produktion sind sie fest mit dem Saum der Tücher verwebt und fallen leicht und verspielt an den Enden herunter.

Fransenhandtuch: Frottier oder glatt gewebt?

Ein Handtuch mit Fransen soll Wasser aufnehmen und gut abtrocknen können. Dazu eignet sich natürlich ein Tuch aus Frottier perfekt. Glatt gewebte bzw. leicht strukturierte Baumwolltücher mit Fransen sind trotzdem nicht nur als Dekoration oder Decke geeignet, sondern tatsächlich auch als saugstarkes Handtuch nach dem Bad im Meer oder Pool.

Das gilt auch für unsere Kollektion MÖVE SUMMER PIQUÉE: Das feine Waffelpiquée ist leicht und anschmiegsam, aber trotzdem ideal zum Abtrocknen oder als Unterlage. Zwar die ist Oberfläche nicht so groß wie bei einem Frottierhandtuch, doch die hochwertige Baumwolle trocknet zuverlässig und nimmt durch ihre wabenartige Struktur viel Wasser auf. Wer Frottier mit Fransen bevorzugt, findet das in der Serie MÖVE ORGANIC.

Welche Variante man für welchen Einsatzzweck nutzt, hängt natürlich auch von persönlichen Vorlieben ab. Ein Frottierhandtuch ist einigen in der Sauna zu flauschig, anderen wiederum ist ein dünnes Fransenhandtuch als Unterlage nicht genug.

Vielseitig einsetzbar und leicht zu transportieren

Gerade bei leichten Fransentüchern können Sie Ihr Lieblingsdesign nicht nur am Strand präsentieren, sondern auch für andere Zwecke nutzen. Wie vielseitig und fantasievoll die Einsatzmöglichkeiten sein können, zeigen folgende Vorschläge:

  •    Strandtuch
  •    Sarong
  •    Unterlegetuch in der Sauna
  •    Picknickdecke
  •    Tagesdecke
  •    Tischdecke

 

Teilen