Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller
Kostenloser Rückversand

Welches Handtuch eignet sich am besten für die Haare?

Haare sanft trocknen

Rund um das Haare trocknen spinnen sich viele Mythen und Kontroversen. Häufiges Föhnen, besonders bei hohen Temperaturen, soll dafür sorgen, dass unsere Haare austrocknen und spröde werden. Nun gibt es aber auch Experten, die mahnen, dass das Trocknen der Haare an der Luft schädlich sei – denn durch die Feuchtigkeit quellen die Haare auf, werden schwerer und es entsteht mehr Druck im Haar. Auch das sorgt für Spliss.

Beim sanften Trocknen können Handtücher eine gute Hilfe sein. Mit diesen können Sie Ihre Haare zunächst vorsichtig ausdrücken und anschließend entweder an der Luft trocknen lassen oder auf niedriger Temperatur föhnen.

Turban aus Handtuch binden

In vielen Magazinen werden Schnelltrocken-Handtücher empfohlen, die auch lange und schwere Haare schnell und gut trocknen, sodass das Föhnen und auch Lufttrocknen danach deutlich schneller geht. Diese Handtücher sind oft aus Microfaser, die viel Wasser aufnehmen und schnell wieder trocknen, aber kein Volumen mitbringen. Möchten Sie zudem die Umwelt schonen, sollten Sie ganz auf Kunstfasern verzichten. Besser geeignet sind z.B. Handtücher mit einem Anteil natürlicher Viskose aus Bambus-Zellstoff, wie beispielweise in der Kollektion möve BAMBOO LUXE.

Damit das Handtuch das feuchte Haar nicht beschädigt, sollten Sie die Haare nie trockenrubbeln, sondern das Wasser zunächst sanft ausdrücken. Danach können Sie das Handtuch zu einem Turban drehen, der dann stabil auf dem Kopf hält.

So binden Sie den Handtuch-Turban:

  1. Beugen Sie sich nach vorne, sodass die Haare über Ihren Kopf hinweg nach vorne hängen.
  2. Legen Sie das Handtuch mittig so auf Hinterkopf und Nacken, dass die Enden gleichmäßig links und rechts an Ihrem Kopf vorbeifallen.
  3. Nehmen Sie eine Handtuchseite und führen Sie diese an eng an Ihrer Stirn vorbei und nehmen Sie dann die andere Seite zur Mitte.
  4. Schlagen Sie diese Ecke nun ein und nehmen mit der anderen Hand entweder die Haarspitzen oder das Ende des Handtuchs und klemmen Sie das Ende im Nacken unter den Turban.

Wenn Sie die Haare entwirren möchten, bevor Sie sie einwickeln, nutzen Sie am besten einen grobzinkigen Kamm statt einer Bürste. Außerdem sollten Sie darauf verzichten, die Haare und das Handtuch einzudrehen. Das ist zwar praktisch und hält den Turban auch ohne Einklemmen am Nacken zusammen, kann aber die Haarstruktur beschädigen.

Einfache & praktisch: der Haarturban

Je nach Haarlänge und Aktivitäten kann der selbst geknotete Haarturban schnell wieder auseinanderfallen. Wer geübt ist, hat ihn zwar in Sekundenschnelle neu gebunden – einfacher und alltagstauglicher ist aber ein Haar-Turban. Diesen können Sie mit einer Schlaufe an einem Knopf im Nacken befestigen und müssen sich so keine Sorgen machen, dass er sich löst.

Der Frottier-Turban von möve ist in unterschiedlichen Designs und Farben erhältlich und ein echter Hingucker. Darum eignet er sich nicht nur für den Einsatz daheim, sondern auch für einen Wellnesstag oder den Schwimmbadbesuch. Wie Sie ihn drapieren und wie er funktioniert, lesen Sie in diesem Beitrag: Was ist ein Handtuch-Turban?

Welches Handtuch eignet sich für Locken?

Wer Locken hat, weiß: Haartipps sind oft nicht auf lockiges Haar abgestimmt, sondern können diesem im schlimmsten Fall sogar schaden.

Welches Handtuch für Locken oder lockige Haare geeignet ist, hängt natürlich auch ein bisschen vom gewünschten Effekt ab. Einige Menschen verzichten auf Baumwolle, um den Haaren nicht zu viel Feuchtigkeit zu entziehen – nicht nur beim Handtuch, sondern auch bei allem anderen, mit dem ihre Haare in Kontakt kommen und nutzen Bettwäsche aus Seide oder Satin.

Dabei ist Baumwolle auch für lockige Haare nur bedingt „schädlich“: Beim „Plopping“-Trend zum Beispiel soll die Baumwolle sogar möglichst viel Feuchtigkeit aufsaugen – hier kommen lediglich Stylingprodukte, aber keine Hitze, zum Einsatz und die Locken werden trotzdem glänzend, ohne sich beim Trocknen auszuhängen.

Je nachdem, welches Ergebnis Sie erreichen möchten, sollten sowohl Pflegeprodukte als auch Handtücher ausgewählt werden.

Das richtige Handtuch für die Haare: Zusammenfassung

Egal, ob Sie die Haare im Handtuch antrocknen oder komplett trocknen möchten, sollten Sie sich für eine Größe und eine Struktur entscheiden, die zu Ihren Haaren passt. Ein Handtuch-Turban ist sowohl für die Vorbereitung zum Föhnen geeignet als auch dafür, die Haare länger darin zu trocknen. Möchten Sie keine zusätzlichen Tücher oder einen Turban nutzen, tut es auch ein herkömmliches Handtuch in der Größe 50 x 100 cm. Das ist für die meisten Haarlängen optimal geeignet und lässt sich problemlos um den Kopf wickeln.

Selbst, wenn es schnell gehen muss und Sie auf den Föhn nicht verzichten möchten, sollten Sie die Haare auf jeden Fall vorher antrocknen, um möglichst sanft und schonend vorzugehen.

Produkte in diesem Beitrag
möve Homewear Turban 27X67 cm möve Homewear Turban 27X67 cm
Turban
16,95 €
Letzte Beiträge
Newsletter

PROFITIEREN SIE VON EXKLUSIVEN ANGEBOTEN UND ERFAHREN SIE IMMER ZUERST VON TOLLEN AKTIONEN UND DEN NEUSTEN MÖVE KOLLEKTIONEN.