Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller
Kostenloser Rückversand
Gewusst wie

So waschen Sie Ihren Duschvorhang richtig

Warum sollten Sie Ihren Duschvorhang waschen?

Ein Duschvorhang schützt das Badezimmer vor Spritzwasser und kann beim Duschen schon mal ziemlich feucht werden. Bleiben Shampoo- und Seifenreste im Duschvorhang zurück und kann er nicht richtig trocknen, bilden sich schnell braune Flecken oder ein roter Film – Schimmel. Solche Verfärbungen können Sie teilweise wieder entfernen, aber vor allem durch richtige Pflege dafür sorgen, dass sie gar nicht erst auftreten.

Einen Duschvorhang waschen – geht das überhaupt?

Am einfachsten reinigen Sie Ihren Duschvorhang, indem Sie ihn waschen. Einige Duschvorhänge sind maschinenwaschbar und somit sehr pflegeleicht.

Achten Sie stets auf die Pflegehinweise: Manchmal können Sie den Duschvorhang bei 30 °C, in anderen Fällen sogar bei bis zu 60 °C in der Maschine waschen – aber ohne Schleudergang, bitte. Zum Trocknen können Sie ihn einfach wieder aufhängen und ausbreiten. In den Trockner darf der Duschvorhang nicht und auch auf Weichspüler sollten Sie verzichten. Stattdessen können Sie Essig oder Natron in die Maschine geben.

Ob ein Duschvorhang waschbar ist oder nicht, hängt vom Material ab. Ist er aus Stoff, kann er oft in die Maschine. Dickere Kunststoffvorhänge dürfen nur per Hand gewaschen oder geschrubbt werden. Das liegt daran, dass sich das Plastik in der Maschine lösen oder sogar schmelzen kann. Dann ist nicht nur der Duschvorhang unansehnlich, sondern möglichweise auch die Waschmaschine beschädigt.

Wie oft der Duschvorhang gewaschen werden sollte? Das hängt davon ab, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben und wie oft sie duschen. Alle vier bis acht Wochen sollten Sie den Duschvorhang aber gründlich reinigen, empfehlen Experten.

Duschvorhang per Hand reinigen

Kann Ihr Duschvorhang nicht in die Waschmaschine oder möchten Sie ihn ohnehin lieber per Hand reinigen, können Sie hier statt auf scharfe Reinigungsmittel auf klassische Hausmittel wie Natron zurückgreifen.

Mischen Sie dazu zunächst etwa 2 EL Natron mit etwas Wasser zu einer dickflüssigen Paste an und reiben Sie den Duschvorhang vorsichtig damit ein. Etwa eine Stunde sollten Sie die Mischung einwirken lassen und dann gründlich abspülen.

So imprägnieren Sie Ihren Duschvorhang

Damit Ihr Duschvorhang in der Zukunft unempfindlicher ist, können Sie ihn imprägnieren. Das geht tatsächlich recht einfach, Sie brauchen lediglich Salz und Babyöl.

Legen Sie den Duschvorhang über Nacht in einem Salzbad ein. Lassen Sie ihn anschließend gut trocknen und reiben Sie ihn danach auf der Rückseite mit Babyöl ein. So perlen Duschgels und Seife einfach vom Duschvorhang ab. Diesen Vorgang können Sie nach jeder Reinigung wiederholen und so dafür sorgen, dass Ihr Duschvorhang lange hygienisch sauber bleibt.

Sie können aber auch spezielle Imprägniersprays nutzen, wenn Ihnen das lieber ist.

Richtige Pflege des Duschvorhangs

Um Kalkablagerungen und Schimmelbildung zu vermeiden, sollten Sie den Duschvorhang nach jeder Nutzung abspülen und dann komplett trocknen lassen. Das bedeutet: Schieben Sie den Vorhang nicht zur Seite, sondern breiten Sie ihn so weit wie möglich aus. Haben Sie ein Fenster im Bad, lüften Sie während der Trockenphase.

Haben Sie mit der Reinigung des Duschvorhangs zu lange gewartet und Schimmel oder Stockflecken lassen sich nicht mehr entfernen, hilft nur der Neukauf. Achten Sie beim nächsten Mal einfach auf regelmäßige Pflege und Hygienemaßnahmen, damit Sie lange Freude an Ihrem Duschvorhang haben!

Produkte in diesem Beitrag
möve Linum Duschvorhang möve Linum Duschvorhang
Duschvorhänge
99,90 €
möve Linum Duschvorhang möve Linum Duschvorhang
Duschvorhänge
99,90 €
möve Waffelpiquee Duschvorhang möve Waffelpiquee Duschvorhang
Duschvorhänge
99,90 €
möve Waffelpiquee Duschvorhang möve Waffelpiquee Duschvorhang
Duschvorhänge
99,90 €
Newsletter

PROFITIEREN SIE VON EXKLUSIVEN ANGEBOTEN UND ERFAHREN SIE IMMER ZUERST VON TOLLEN AKTIONEN UND DEN NEUSTEN MÖVE KOLLEKTIONEN.

Flauschige Badteppiche