Kostenloser Rückversand
Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller

So sortieren Sie Ihre Wäsche mit System

Warum sollten Textilien sortiert werden?

Moderne Waschmaschinen haben zahlreiche Programme und die Möglichkeit, Vorwäsche, Schleuderintensität oder Wassertemperatur einzustellen. Das ist deswegen erforderlich, weil Kleidung und Heimtextilien heutzutage aus sehr unterschiedlichen Materialien bestehen, verschiedene Farben haben und sich daraus abweichende Pflegehinweise ergeben. Diese sollten Sie beim Waschen immer beachten, damit keine Verfärbungen auftreten oder die Textilien nicht einlaufen oder außer Form geraten. Am besten waschen Sie bestimmte Dinge daher getrennt. Wir erklären Ihnen im Folgenden, welche Möglichkeiten es gibt.

Wäsche trennen: Diese Möglichkeiten gibt es

Wer eine eigene Waschküche hat oder sie aus der Familie kennt, kennt vielleicht auch das Haufenprinzip: Vor der Waschmaschine werden verschiedene Haufen gebildet mit Wäsche unterschiedlicher Eigenschaften. Auch ohne Waschküche oder Hauswirtschaftsraum bleibt der Sinn des Prinzips auch heute noch gleich. Sie legen Kriterien für Waschgänge fest und sortieren die Wäsche entsprechend. In Haushalten, in denen wenig Wäsche anfällt, können eventuell andere Kriterien entscheiden als in solchen mit viel (unterschiedlicher) Wäsche.

Achten Sie vor dem Waschen immer darauf, dass sämtliche Taschen geleert und Reißverschlüsse geschlossen sind. So gelangen keine Fremdkörper in die Maschine und die Reißverschlüsse können keine Schäden an empfindlicheren Wäschestücken verursachen. Einige Kleidungsstücke müssen eventuell auf links gedreht werden – auch das sollten Sie direkt dann erledigen, wenn Sie die Wäsche sortieren.

Nach Material

Einige Materialien sind sehr empfindlich und sollten daher im Schonwaschgang oder per Hand gewaschen werden. Dazu gehören insbesondere Wolle oder Seide. Damit diese, oft auch kostspieligen, Kleidungsstücke ein langes Leben haben, sollten Sie sie vom Rest der Wäsche trennen.

Nach Waschtemperatur

Einige Menschen waschen ihre gesamte Wäsche bei einheitlicher Temperatur (z. B. 40 Grad, abhängig vom empfindlichsten Kleidungsstück), jedoch sollten Sie zumindest bei Küchentüchern, Bettwäsche und Handtüchern darauf achten, diese regelmäßig auch heißer zu waschen. Es kann also ratsam sein, diese Wäsche gesondert zu sammeln.

Nach Farben

Waschen Sie Helles und Dunkles gemeinsam, legt sich über weiße Shirts, Tischdecken oder Bettlaken schnell ein Grauschleier. Wir empfehlen daher, helle Wäsche von dunklen oder sogar färbenden Stücken zu trennen und auch beim Waschmittel darauf zu achten, dass es für die jeweilige Farbe und das Material geeignet ist.

Teilweise kann auch eine weitere Unterteilung sinnvoll sein:

  •        Helle Wäsche: weiß, beige, hellgelb, hellblau, hellgrau
  •        Buntwäsche: rot, orange, gelb, pink
  •        Dunkle Wäsche: schwarz, dunkelgrau, braun, ggf. dunkelblau, grün, violett

Wäschesammler nutzen

Anstatt die Wäsche erst direkt vor dem Waschen zu sortieren, können Sie sich die Arbeit mit Wäschekörben erleichtern. Haben Sie ausreichend Platz, könnten Sie für unterschiedliche Waschgänge je einen Wäschekorb aufstellen, in dem die Textilien gesammelt werden, bis Waschtag ist. Haben Sie weniger Platz oder waschen Sie unterschiedliche Farben oder Materialien nicht getrennt, kann auch ein Wäschesammler reichen.

In unserem Sortiment finden Sie Wäschekörbe mit ein oder mehreren Kammern sowie Aufbewahrungsmöglichkeiten, die transportabel sind oder geschlossen werden können. Letzteres ist ideal, wenn Sie Ihre Wäsche beispielsweise im Bad sammeln und diese vor Gästen verborgen bleiben soll.

Die meisten Wäschekörbe sind so konstruiert, dass sie gefüllt etwa einer Waschmaschinenladung von 6 kg entsprechen – Sie können also am Füllstand absehen, wann es Zeit ist, zu waschen.

Teilen
Produkte in diesem Beitrag
-30%
Quick View
MÖVE Bamboo Wäschekorb
Bamboo Wäschekorb
52,45 € 74,95 €
-20%
Quick View
MÖVE Tube Korb
Tube Korb
13,55 € 16,95 €
Quick View
MÖVE Tube Korb
Tube Korb
27,95 €