10% Zusatzrabatt auf alles - inklusive SALE** >>JETZT SHOPPEN & SPAREN<<
Ihr Code:
EXTRA10
-10%
  • Artikel in den Warenkorb legen
  • Gutschein-Code "EXTRA10" eingeben
  • 10% Sparen!
Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller
Kostenloser Rückversand
Gewusst wie

Putz & Tapeten im Badezimmer – Welche Wandbeläge eignen sich für Feuchträume?

Wie verkleidet man Wände im Bad am besten? Im Badezimmer eignen sich nicht nur die klassischen Fliesen für eine ansprechende Wandgestaltung: Auch Tapeten oder Putz können – richtig ausgewählt und angebracht – das Bad zur Geltung bringen und ihm einen individuellen Charme verleihen. Dabei sind einige Kriterien zu beachten, denn nicht alle Arten von Wandgestaltung sind für zeitweilig feuchte Räume wie Badezimmer geeignet.

Welche Tapeten passen ins Badezimmer?

Tapeten werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Daher sind einige besser, andere schlechter für das Anbringen in feuchten Räumen wie dem Badezimmer geeignet. Durch das Duschen oder Baden entsteht Wasserdampf, der entweichen muss. Bei einer falschen Tapete zieht er aber ein – das kann im schlimmsten Fall zu Schimmelbildung führen.

Wichtig ist es also, dass der Wasserdampf an der Tapete abperlen kann. Das geht am besten bei glatten, dichten Tapeten oder solchen, die aus wasserdichtem Material hergestellt wurden: Lacktapeten, aber auch solche aus Vlies, Glasfaser oder Vinyl sorgen dafür, dass keine Feuchtigkeit einzieht. Man erkennt die Eignung für Feuchträume an den Wellensymbolen nach der Euronorm für Wandbekleidungen (DIN EN 235).

Alternativ kann man Tapeten auch mit einer transparenten Beschichtung -  genannt „Elefantenhaut“-  versiegeln. Dieser glänzende Überzug sorgt dafür, dass die Tapete wasserabweisend wird. Auch Schmutz, Fett oder Kratzer können sie nicht mehr beschädigen. Das Versiegeln funktioniert sowohl über Motivtapeten als auch über Farbschichten auf einer glatten oder strukturierten Tapete.

Auch reguläre Raufasertapeten können im Badezimmer sinnvoll sein. Sie sind von Natur aus wasserbeständig, aber nicht wasserresistent. Richtiges und regelmäßiges Lüften ist trotzdem unabdingbar, denn Feuchtigkeit zieht hier leichter ein als in Spezialtapeten. Mit einer transparenten Versiegelung oder einem farbigen Anstrich aus wasserdichten Farben (beispielsweise Latexfarben) lässt sich das Badezimmer aber auch mit Papiertapeten oder Raufaser individuell gestalten. Trotzdem: Im Spritzwasserbereich sollte auf empfindliche Tapeten besser verzichtet werden.

Badezimmerwände verputzen

Neben Fliesen oder Tapeten lassen sich die Wände im Badezimmer auch verputzen. Putz besteht im Normalfall aus Sand und Wasser sowie mineralischen oder nichtmineralischen Bindemitteln wie Kalk, Gips, Lehm oder Zement. Darüber hinaus können Pigmente den Putz färben oder weitere Inhaltsstoffe beispielsweise Struktur geben. Putz schützt die Wände ohnehin schon vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, für Badezimmer sind aber bestimmte Putzarten besser geeignet als andere:

Kalkputz und Kalk-Zement-Putze helfen dabei, das Raumklima zu regulieren, sodass sich kein Schimmel bilden kann. Feuchtigkeit zieht bei verputzten Wänden nämlich zunächst in den Putz ein und wird später wieder an die Raumluft abgegeben.

Der klassische Gipsputz sollte in feuchten Räumen wie dem Bad am besten nur dann verwendet werden, wenn feuchtigkeitsabweisende Stoffe beigemischt sind und der Putz so zu einem „Feuchtraumputz“ wird. Schon eine Lehm-Gips-Mischung erhöht die regulierenden Eigenschaften des Putzes.

Wichtig sind auch die Inhaltsstoffe: Der Wandbelag sollte keine potenziell gesundheitsschädlichen Weichmacher enthalten. Putz wird darum oft als ökologischer angesehen als bestimmte Tapeten.

PS: Wer sich nicht traut, in Putz oder Wände zu bohren, der findet im „möve STAND HANDTUCHHALTER“ oder im „möve STAND TOILETTENPAPIERHALTER“ elegante Möglichkeiten Handtücher oder Toilettenpapier ansprechend zu drapieren.

Badezimmerwände richtig pflegen

Abwaschbare und wasserdichte Tapeten sind – wenn sie richtig angebracht wurden – sehr pflegeleicht. Sie können abgewischt werden und Feuchtigkeit dringt nicht ein. Bei Lücken zwischen den Tapetenbahnen oder tiefen Oberflächenbeschädigungen kann sich aber zwischen Wand und Tapete Schimmel bilden.

Bei verputzten Wänden im Badezimmer ist Hygiene ein wichtiger Faktor, denn wenn sich Staub oder organische Stoffe auf der Wand ablagern, können die Poren im Putz den Wasserdampf weniger effizient aufnehmen und abgeben.

Letztlich sind viele Wandbeläge für das Badezimmer geeignet. Ein ausgewogener Mix kann dafür sorgen, dass jedes Material seine positiven Eigenschaften in den Raum einbringen kann.

 

 

Produkte in diesem Beitrag
möve Stand Handtuchhalter möve Stand Handtuchhalter
Handtuchhalter & -Ständer
89,90 €
möve Stand Toilettenpapierhalter möve Stand Toilettenpapierhalter
Toilettenpapierhalter
89,90 €
Newsletter

PROFITIEREN SIE VON EXKLUSIVEN ANGEBOTEN UND ERFAHREN SIE IMMER ZUERST VON TOLLEN AKTIONEN UND DEN NEUSTEN MÖVE KOLLEKTIONEN.

Bettwaesche Nacht