20% Rabatt auf alle MÖVE X STEFFEN SCHRAUT Artikel** >>HIER SHOPPEN & SPAREN<<
Ihr Code:
SCHRAUT20
-20%
  • Artikel in den Warenkorb legen
  • Gutschein-Code "SCHRAUT20" eingeben
  • 20% Sparen!
Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller
Kostenloser Rückversand
Gewusst wie

Länger kuschlige Handtücher – Pflegesymbole richtig deuten

Die Handtücher trocknen nicht mehr ausreichend oder sind nicht mehr so weich wie anfangs? Das liegt häufig nicht an deren Qualität, sondern an der falschen Pflege. In diesem Beitrag verraten wir, was die Pflegehinweise in Badtextilien bedeuten, damit Handtücher, Bademäntel und Badetücher lange schön bleiben.

Vor dem ersten Gebrauch waschen

Vor dem ersten Gebrauch sollten Handtücher und Co. in die Waschmaschine. Der Waschgang entfernt möglichen Staub aus der Produktion und Lagerung. Und im Falle von Frottier werden die Schlingen bei der Wäsche zusammengezogen. Das verhindert die Bildung von Ziehfäden. Wird später dennoch mal ein Fädchen sichtbar, lässt es sich mit einer scharfen Schere abschneiden. Wegen der Gefahr der Fadenbildung gehört Frottier möglichst nicht mit Kleidung, die mit Häkchen oder Reißverschlüssen versehen ist, in die Maschine.

Abgesehen von dieser Vorsichtsmaßnahme sind Frottiertextilien pflegeleicht und unkompliziert. So braucht niemand Angst davor zu haben, bei der Wäsche des Gewebes einen Fehler zu machen. Sofern die Hinweise des Hersteller auf dem Pflegeetikett beachtet werden.  

Das bedeuten die Pflegesymbole

Die Pflegesymbole auf den Etiketten geben wichtige Hinweise für Reinigung und Pflege des Gewebes. Damit Textilien möglichst lang ihre Funktion behalten, sollte man sich genau an diese Empfehlungen halten.

Das kleine Wannensymbol stellt einen Waschzuber dar. Ist das Symbol durchgestrichen, darf der Artikel nicht in die Waschmaschine. Das ist bei Handtüchern, Waschhandschuhen oder Bademänteln allerdings nicht der Fall.

Eine Hand im Wannensymbol bedeutet Handwäsche. Viele Waschmaschinen bieten inzwischen ein entsprechendes Schonprogramm. Handwäsche bedeutet eine maximale Wassertemperatur von 40 °C. Die Zahl innerhalb des Zubers entspricht der maximalen Wassertemperatur, mit der das Material gewaschen werden darf.

Das Symbol kann zusätzlich mit Strichen ergänzt sein. Ein oder zwei Unterstriche stehen hier für besonders schonendes Waschen. Eine Einschränkung, die bei Frottierwaren wie Handtüchern, Badetüchern oder Bademänteln üblicherweise nicht zutrifft.

Die Hinweise für das Trocknen der Wäsche sind durch ein Quadrat symbolisiert. Der Kreis innerhalb des Quadrats steht für den elektrischen Wäschetrockner. Ist das Symbol durchgestrichen, darf das Stück keinesfalls in den Trockner. Ohne Zusätze zeigt das Symbol an, dass das Textil im Normalprogramm getrocknet werden darf. Auf Expresstrocknung sollte verzichtet werden.

Optional werden auch hier Punkte gesetzt. Ein Punkt bedeutet schonendes Trocknen bei niedrigen Temperaturen. Falls der Trockner kein Schonprogramm bietet, findet sich in der Anleitung meist ein Weg, um die Temperatur zu reduzieren. Zwei Punkte stehen für ein Trockenprogramm mit hohen Temperaturen. Schnell- und Expressprogramme schaden der Wäsche dann nicht.

Das Bügeleisen bündelt die Informationen rund um das Glätten der Wäsche. Auch hier gilt: Ist das Symbol durchgestrichen, darf das Stück nicht gebügelt werden. Die geeigneten Temperaturen werden ebenfalls durch Punkte symbolisiert. Bei vielen Geräten finden sich diese am Wahlschalter für die Temperatur. Ein Punkt steht für eine niedrigeTemperatur, zwei Punkte entsprechen einer mittleren Temperatur und drei einer hohen.

Stößt die Waschmaschine bei intensiven Flecken an ihre Grenzen, zeigt das Pflegeetikett auch an, ob das Stück chemisch gereinigt werden darf. Das Symbol dafür ist ein Kreis. Die Buchstaben sind lediglich für das Fachpersonal in der Reinigung relevant. Ist der Kreis durchgestrichen, dürfen die Fasern nicht chemisch gereinigt werden. Das gilt z.B. für die meisten Frottierprodukte.

Weichspüler für Handtücher?

Leider haftet Weichspüler wie ein Film auf Baumwollfasern. Dadurch vermindert sich deren Saugfähigkeit. Deswegen ist es empfehlenswert, bei Frottierwaren möglichst vollständig auf Weichspüler zu verzichten.

Darf Frottier in den Trockner?

Wird Frottier direkt an der Luft oder gar auf der Heizung getrocknet, werden die Fasern leider starr. Besonders vom Trocknen auf der Heizung ist deshalb abzuraten. Das beste Ergebnis wird beim Trocknen im Wäschetrockner erzielt. So bleiben die Fasern weich und das kuschlige Gefühl lange erhalten.

Produkte in diesem Beitrag
möve Superwuschel Handtuch 50X100 cm möve Superwuschel Handtuch 50X100 cm
Handtücher
13,95 €
möve Superwuschel Handtuch 50X100 cm möve Superwuschel Handtuch 50X100 cm
Handtücher
13,95 €
Newsletter

PROFITIEREN SIE VON EXKLUSIVEN ANGEBOTEN UND ERFAHREN SIE IMMER ZUERST VON TOLLEN AKTIONEN UND DEN NEUSTEN MÖVE KOLLEKTIONEN.

Bettwaesche Nacht