Kostenloser Rückversand
Kostenloser Versand (D) ab 40€
Direkt vom Hersteller

Handtücher richtig pflegen: Flusen & Fusseln vermeiden

Warum entstehen bei Handtüchern Flusen?

Oft sind es neue Handtücher, bei denen es zu verstärkter Flusenbildung kommen kann. Merken Sie bereits im Geschäft, dass die Handtücher fusseln, kann es daran liegen, dass Materialien verwendet wurden, die qualitativ nicht sehr hochwertig sind. Handtücher, bei denen Sie schon vor dem Kauf Probleme feststellen, flusen oft später weiter. Auf diese Handtücher sollten Sie besser verzichten.

Doch auch hochwertige Handtücher, die sauber verarbeitet sind, können flusen. Dies kann an der Veredlung der verwendeten Garne liegen. Beim ersten Waschgang wird die Schutzschicht entfernt und es können sich Fasern lösen. Meist ist das Problem nach einer Wäsche schon behoben, manchmal sind jedoch auch mehrere Waschgänge nötig.

Haben Sie ein Handtuch schon länger und es entstehen scheinbar plötzlich Flusen, kann das mit der Art zu waschen zusammenhängen. Ist die Waschmaschine zu voll, reiben die Handtücher stärker aneinander und an der Trommel. So können sich dann auch vermehrt Fusseln bilden.

Richtig waschen

Neben einer zu voll beladenen Waschmaschine kann auch eine zu gering ausgelastete Maschine das Problem sein. Auch hier werden die Textilien einer erhöhten Reibung ausgesetzt und es kann zu vermehrter Flusenbildung kommen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Verwendung von Weichspüler. Auf diesen sollten Sie beim Waschen von Frottierwaren am besten ganz verzichten. Durch den Weichspüler legt sich ein Film über die Fasern, der die Flusen „festhält“. Wird der Weichspüler dann später wieder ausgewaschen, kann das Handtuch (wieder) stärker flusen.

Um recht lange Freude an Ihren Produkten zu haben, beachten Sie bitte immer die Hinweise des Waschmaschinenherstellers zur optimalen Füllmenge und die Pflegehinweise an der Wäsche.

Wäschetrockner nutzen

In einem Wäschetrockner werden die Flusen durch den Trockenprozess an das Gerät abgegeben und im Flusensieb aufgefangen. Frottier lässt sich aber auch sehr gut und energiesparender an der Luft trocknen. Für anfangs stark fusselnde Handtücher kann der Wäschetrockner allerdings hilfreich sein.

Hausmittel gegen starke Flusen

Gerade bei günstigen Handtüchern hilft auch häufiges Waschen nicht. Um diese Handtücher nicht entsorgen zu müssen, können Sie es mit Hausmitteln probieren. Nehmen Sie Essig statt Waschmittel und waschen Sie die Handtücher damit durch. Wie das geht, haben wir Ihnen hier beschrieben:  Wie man gebrauchten Handtüchern eine zweite Chance gibt.

Alternativ können Sie die Handtücher auch trocken in eine Plastiktüte legen und dann für einige Tage im Gefrierschrank einfrieren. So wird die Saugkraft des Frottiers verstärkt und die Fusselbildung sollte nachlassen.

Muss man ein flusendes Handtuch austauschen?

Flusende Handtücher müssen nicht zwingend in der Altkleidersammlung landen. Je nachdem, wo der Grund für das Fusseln liegt, können die Handtücher entsprechend behandelt werden. Gute Qualität verbunden mit der richtigen Pflege sind jedoch zwei der Hauptfaktoren für ein langes, fusselfreies Handtuch-Erlebnis. 

Teilen
Produkte in diesem Beitrag