Bei der Pflege von Frottierwaren gibt es ja die unterschiedlichsten Vorgehensweisen: mit Weichspüler oder ohne, Trockner ja oder nein, intensiver Waschgang oder doch lieber Feinwäsche. Aber welche ist die richtige? Frottier ein völlig unproblematisches und pflegeleichtes Gewebe. In diesem Blogbeitrag dreht sich alles um die perfekte Pflege Eurer Frottierwaren. Wir verraten Euch unsere Pflegetipps und zeigen Euch, wie Frottier flauschig, weich und strahlend bleibt.

Leuchtende Farben & strahlendes Weiß
So leicht kann es gehen: Farbiges Frottier sollte von Anfang an bei 60°C Waschtemperatur mit einem Feinwaschmittel ohne optische Aufheller gewaschen werden. Am besten sind Waschmittelprodukte mit „Color Effekt“. So bleiben die Farben waschecht und leuchtend. Für dunkles beziehungsweise schwarzes Frottier sind Waschmittel für schwarze Produkte die optimale Wahl. Weiße Frottierteile behalten ihr gepflegtes, strahlendes Weiß am besten mit einem Vollwaschmittel.

© möve – 60°C Waschtemperatur mit Feinwaschmittel ohne optische Aufheller garantieren Euch leuchtende Farben

© möve – 60°C Waschtemperatur mit Feinwaschmittel ohne optische Aufheller garantieren Euch leuchtende Farben

Weich und flauschig – so müssen Handtücher sein
Wer möchte sich nach einer entspannten Dusche schon mit kratzigen Handtüchern abtrocknen? Damit Euer Frottier so richtig flauschig bleibt und Ihr somit ungewollte Haut-Peelings vermeidet, solltet Ihr Euch an diese #moevetipps halten: Lasst Eure feuchten Handtücher nach dem Waschgang nicht längere Zeit übereinander liegen. Außerdem solltet Ihr das Trocknen über der Heizung vermeiden. Dadurch kann das angenehm flauschige Frottier spröde und kratzig werden. Am besten wird die Weichheit und Flauschigkeit von Frottier beim Trocknen im Wäschetrockner gewährleistet. Solltet Ihr Weichspüler verwenden, empfehlen wir einen sparsamen Gebrauch, da sonst die Saugfähigkeit leidet und es zu einer erhöhten Flusenbildung kommen kann.

© möve – Strahlend weiß und kuschelig weich: so wollt Ihr Euren Bademantel gar nicht mehr ausziehen

© möve – Strahlend weiß und kuschelig weich: so wollt Ihr Euren Bademantel gar nicht mehr ausziehen

Lästige Ziehfäden und Flusen
Ob am Handtuch oder an der Kleidung – Stoff, der aus der Reihe tanzt, kann schnell zu kleinen Löchern und Ziehfäden führen und das ist natürlich ärgerlich. Bitte versucht nicht, gezogene Fäden heraus zu ziehen, sondern schneidet diese immer kurz ab. Um Ziehfäden von Anfang an zu vermeiden, wascht Frottier bitte nie gemeinsam mit Kleidung, die Häkchen oder Reißverschlüsse hat. Nervige Flusen könnt Ihr auch vorzeitig bekämpfen: Haltet Euch immer an die empfohlene Füllmenge Eurer Waschtrommel. Bei Über-oder Unterschreitung ist das Textil einer erhöhten Reibung ausgesetzt, die zu Flusen führen. Dies gilt auch für Frottier-Badteppiche.

© möve – Sollte sich doch mal ein kleine Fadenschlaufe einschleichen, immer schön kurz abschneiden.

© möve – Sollte sich doch mal ein kleine Fadenschlaufe einschleichen, immer schön kurz abschneiden.

Mit diesen #moevetipps seid Ihr jedenfalls bestens gerüstet für Eure optimale Frottier-Pflege. Weitere Pflegetipps findet Ihr hier.

Wir hoffen, dass ein paar nützliche Tipps zur Pflege von Frottierwaren für Euch dabei waren. Falls Ihr noch Fragen dazu habt, hinterlasst uns gerne einen Kommentar auf unseren Social Media-Kanälen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

facebookpinterestfacebookpinterest
instagraminstagram