Einmal im Jahr, meist im Spätherbst, gibt möve einen neuen Katalog heraus. Dessen Herstellung ist eine echte Herkulesaufgabe, denn es müssen fast 200 Seiten konzipiert, gelayoutet und mit Fotos illustriert werden.

Das möve Programm ist umfangreich; zu Klassikern wie den beliebten „Superwuschel“ Handtüchern kommt jedes Jahr eine Fülle saisonaler Neuheiten. Neben Handtüchern, Badteppichen und Bademäntel sind in den letzten Jahren mehr und mehr Badaccessoires wie Seifenschalen, Boxen und Spiegel ins Sortiment gekommen.

Am Beginn einer Jahreskollektion stehen die Entwürfe für neue Themen, Dessins, Muster und Farben. möve entwickelt Dachthemen, kreiert neue Muster und Trendfarben, designt passende Badaccessoires. Und zwar rund ein Jahr im Voraus! Ist alles abgestimmt, werden im Sommer zunächst in Großschönau die Muster-Tücher gewebt.

Wenn diese Prototypen fertig sind, geht es ins Fotostudio. Hier warten Dutzende von Kisten voller Accessoires und Requisiten auf ihren Einsatz. Beim Shooting müssen die kommenden Badezimmer-Looks in einem engen Zeitfenster aufgebaut, gestylt, beleuchtet und fotografiert werden. Dabei kann es ganz schön hoch her gehen, wie die folgenden Bilder vom möve Fotoshooting 2015 zeigen.

IMG_20150803_093157

IMG_20150803_094101

IMG_20150803_094255

IMG_20150804_121412

IMG_20150803_092724

IMG_20150804_145358

IMG_20150802_102335

facebookpinterestfacebookpinterest
instagraminstagram